Home » Allgemein » Liebesgedichte

Liebesgedichte

Liebesgedichte sind im eigentlichen Gedichte, in dem man seiner Angebeteten seine Liebe gesteht. Natürlich können sich auch Paare Liebesgedichte schreiben. So ein Liebesgedicht ist meist etwas sehr persönliches und deshalb bestimmt nichts peinliches.

Die meisten Frauen freuen sich über ein Liebesgedicht – selbst wenn es nur aus einigen Absätzen besteht. Sieht frau doch, dass mann sich Mühe gemacht hat, seine Gefühle in Worte zu fassen.

Doch was sollte alles in ein Liebesgedicht?

Am Einfachsten nimmst du dir ein großes Stück Papier und notierst dir darauf, was die an der Frau, der du das Gedicht schenken willst, gefällt:

  • die Augen
  • das Lachen
  • ihre Fröhlichkeit
  • ihr Gang
  • ect.

 Schreib einfach einmal alles auf, was du toll an ihr findest.

Dann schau dir die Punkte an – warum gefallen dir die Augen so gut?

Jetzt versuche diese beiden Punkte in einem kleinen Liebesgedicht zusammenzuführen:

z.B. Deine Augen so blau wie ein tiefer See – und dein Lachen erinnert mich an eine Fee.

Ok, gebe ja zu – literarisch nicht unbedingt hochtrabend. Aber das soll es ja auch nicht sein. Liebesgedichte sollen aus dem Herzen kommen und der Frau sagen, wie toll du sie findest. Reimt es sich einmal nicht so toll – oder ist es gramatisch nicht wirklich hundertprozentig, ist das nicht so schlimm.

Natürlich würde ich einer Deutschlehrerin nicht unbedingt ein gramatisch unreines Liebesgedicht schenken – aber, ich denke, selbst sie würde sich darüber freuen.

Falls du dich nicht traust, so ein Gedicht selbst zu schreiben, gibt es mittlerweile richtige Gedichtschreibwerkstätten. Denen musst du nur noch deine Liste mit den liebenswerten Kleinigkeiten geben – und sie schreiben dann für die ein Liebesgedicht. Natürlich ist das nicht ganz umsonst. Aber für so ein spezielles Geschenk kann man ruhig auch einmal ein paar Euros ausgeben, oder?

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.